Testosteronhormon: Funktionen, Mangel und Ergänzungen

Testosteron ist das wichtigste Sexualhormon bei Männern. Frauen haben es auch, aber in viel kleineren Mengen.

Testosteron hilft, die körperlichen Veränderungen herbeizuführen, die einen Jungen in einen Mann verwandeln. Diese Zeit des Lebens nennt man Pubertät.

Männer brauchen auch normale Mengen dieses Hormons, um Spermien herzustellen und Kinder bekommen zu können.

Schnelle Fakten über Testosteron

• Testosteron reguliert eine Reihe von Prozessen im männlichen Körper.
• Testosteronspiegel sinken tendenziell mit zunehmendem Alter.
• Prohormon Supplemente haben keinen Einfluss auf den Testosteronspiegel.
• Testosteronpräparate werden nur unter bestimmten Bedingungen verschrieben und wirken nicht dem natürlichen, altersbedingten Abfall des Testosteronspiegels entgegen.
• Eine Testosteronersatztherapie (TRT) ist ebenfalls erhältlich. Dies kann jedoch Nebenwirkungen und Risiken mit sich bringen.

Testosteronhormonmangel Übersicht

Niedriger Testosteronmangel oder Testosteronmangel (TD) kann durch eine Krankheit oder eine Schädigung des Hypothalamus, der Hypophyse oder der Hoden verursacht werden, die die Hormonsekretion und die Testosteronproduktion hemmt, und wird auch als Hypogonadismus bezeichnet.

Die Testosteronproduktion steigt zu Beginn der Pubertät rasch an und nimmt nach dem 50. Lebensjahr schnell ab (bis zum 80. Lebensjahr auf 20-50% des Höchstwertes).

Ergänzungen für die Testosteron-Ersatztherapie

Testosteronersatztherapie ist in mehreren Formen verfügbar. Alle können den Testosteronspiegel verbessern:
• Hautpflaster (transdermal): am Arm oder Oberkörper getragen. Es wird einmal am Tag angewendet.
• Gele: Testosteron, in Packungen mit klarem Gel, wird direkt durch die Haut absorbiert, wenn Sie das Gel einmal täglich auftragen. Einige sind in einer Pumpe erhältlich, die die Menge an Testosteron von Arzt verordnet liefert. Es gibt auch einen in der Nase angewendet.
• Mundpflaster: eine Tablette, die am oberen Zahnfleisch über dem Schneidezahn haftet, der Zahn genau rechts oder links von den beiden Vorderzähnen. Zweimal täglich verabreicht, gibt es kontinuierlich Testosteron durch das Mundgewebe in das Blut ab.
• Injektionen und Implantate: Testosteron kann auch direkt in die Muskeln injiziert oder als Pellets in die Weichteile implantiert werden. Ihr Körper absorbiert langsam das Testosteron in den Blutkreislauf.

Testosteronhormon: Funktionen, Mangel und Ergänzungen